Wirtschaft und Nachhaltigkeit verbinden

Nachhaltigkeit, Umwelt und Kreislaufwirtschaft

Nachhaltigkeit Umwelt Wirtschaft

Nachhaltigkeit als Kernwert, warum ?

Zunächst einmal betrachte ich, wie viele unserer Mitbürger, Nachhaltigkeit und Umwelt als Begriffe von strategischer Bedeutung. Wir dürfen sie nicht vernachlässigen. Im Gegenteil, nur wenn wir sie unverzüglich angehen, werden wir das Wallis von morgen bauen!

Meiner Meinung nach handelt es sich nämlich nicht um abgeschlossene Themen, sondern um Querschnittsthemen. Mit anderen Worten: Nachhaltigkeit und Umwelt sind keine abgeschlossenen Themen. Im Gegenteil, sie sind eine Qualität und eine Voraussetzung für jede Tätigkeit im Leben und in der Wirtschaft.

Was ist mit der Wirtschaft?

Generell möchte ich eine innovative und effiziente Wirtschaft mit kohlenstoffarmen Lösungen in Einklang bringen. Dies kann zu echten wirtschaftlichen Chancen führen !

Dazu müssen wir nach meiner Überzeugung einen verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen und eine Rückkehr zu kurzen Kreisläufen in einer Kreislaufwirtschaft anstreben. Ohne Zweifel kann dadurch ein echter Mehrwert generiert werden. In der Tat waren unsere Vorfahren in dieser Hinsicht wahre Pioniere !

So kommt es, dass die KMU in unserem Kanton lokal verankert sind, eine hohe Arbeitsqualität aufweisen und über ein hohes Innovationspotenzial verfügen. Darüber hinaus haben sie auch ein Interesse an der Aufwertung lokaler Materialien. Folglich sind Unternehmen die Hauptakteure in einer zukünftigen nachhaltigen Wirtschaft. Außerdem können sie auch die Hauptbegünstigten werden !

Wie lassen sich Nachhaltigkeit und Wirtschaft verbinden ?

Lassen Sie uns bei den erneuerbaren Energien ehrgeizig sein ! Bis 2050 können und müssen wir unsere Produktionskapazitäten für erneuerbare Energien (z.B. Wasser, Sonne, Wind, Biomasse) massiv erhöhen. Der Kanton Wallis hat das Zeug dazu, ein Vorbild zu werden !

Darüber hinaus bedeutet Nachhaltigkeit auch ökologische Solidarität. Einerseits kann jeder seinen Teil dazu beitragen, indem er täglich etwas dafür tut. Andererseits müssen wir die Entwicklung geeigneter Infrastrukturen fördern. Diese sind in der Tat unerlässlich, um erneuerbare Energien zu erzeugen, unsere CO2-Emissionen zu reduzieren und den klimatischen Herausforderungen zu begegnen !

Daher auch mein Motto: Nachhaltig unternehmen.